Unser Projekt 2023-2024

Das Projekt zur Kohlenstoffabscheidung befindet sich in der Stadt Villers le Tilleul im Département Ardennen in der Region Grand Est und besteht aus Aufforstungsflächen, die sich derzeit auf Brachland und Weiden befinden, auf einer Gesamtfläche von 6,48 Hektar. Diese Aufforstung ermöglicht die Vervollständigung eines bestehenden Waldmassivs. Dieses Forstprojekt unterliegt dem französischen Forstgesetz. Letztendlich werden die Bäume gefällt und der lokalen Wirtschaft „dienen“. Wie in der Forstordnung vorgesehen, werden gefällte Bäume neu gepflanzt, wodurch eine echte Nachhaltigkeit der Kohlenstoffbindung gewährleistet wird. Durchgeführt in Zusammenarbeit mit STOCK CO2Dieses Aufforstungsprojekt wird zur Ausgabe von COXNUMX-Gutschriften mit der Kennzeichnung „kohlenstoffarm“ führen. Erstellt vom Ministerium für ökologischen Wandel in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern Low-Carbon-Label Ziel ist es, zur Erreichung der französischen Klimaziele beizutragen.

Über die Kennzeichnung kohlenstoffarmer Produkte hinaus zielt dieses Aufforstungsprojekt auf eine nachhaltige Zertifizierung ab. Dank des eCO-Programms2Mit uns tragen Sie nachhaltig zur Wiederaufforstung im Grand Est bei.

PEFC-Zertifizierung

Über die Kennzeichnung kohlenstoffarmer Produkte hinaus zielt dieses Aufforstungsprojekt auf eine nachhaltige Zertifizierung ab. Dank des eCO-Programms2Mit uns tragen Sie nachhaltig zur Wiederaufforstung im Grand Est bei.

Beschäftigung

Die Unternehmen, die die Arbeiten ausführen, werden weniger als 50 km vom Standort entfernt sein. Dank des eCO-Programms2, unterstützen Sie die Beschäftigung vor Ort.

Ökologischer Korridor

Durch diese Aufforstung wird ein Zufluchtsort auf dem ökologischen Korridor geschaffen. Dank des eCO-Programms2, Sie unterstützen die Artenvielfalt.
Alle Einzelheiten

+ Transparenz, um möglichst genau zu kompensieren

Den CO-Ausstoß genau kennen2 Im Zusammenhang mit dem Abfalltransport der einzelnen Kunden hat die SCHROLL-Gruppe ihre gesamte Fahrzeugflotte mit dem Gerät ausgestattet Flottenenergien. Dieses patentierte Gerät ermöglicht eine möglichst genaue Überwachung der CO-Emissionen.2 der gesamten Fahrzeugflotte des Konzerns zu erfassen und so die CO-Emissionen flüssig und transparent zu berechnen2 mit dem Transport.

Es gibt 3 Kategorien von eCO-Beiträgen2 die mit der Transportart verknüpft sind:

  • KATZE 1: Müllcontainer / Kompaktoren: Transport für einen einzelnen Kunden mit einem Fahrzeug > 3,5 t
  • KATZE 2: Terminals / Greifer / Behälter: Sammeltransport im Rahmen einer Tour mit einem Fahrzeug > 3,5 t
  • KATZE 3: Transporter: Transport mit einem Fahrzeug < oder = 3,5 t
Zum Seitenanfang